Kontakt

Bio Mäck


Tel: 07325 / 6132
Fax: 07325 / 8291
info@biomaeck.de

Öffnungszeiten

Hofladen


Dienstag: 9 – 18 Uhr
Freitag: 9 – 18 Uhr
Samstag: 9 – 12 Uhr

Biosybaris – frische Clementinen aus Kalabrien

Biosybaris – das sind die drei Geschwister Minisci: Anita, Maria-Grazia und Angelo, die mit innovativen Ideen biologische Erzeugnisse in Kalabrien anbauen bzw. mit Erzeugern vor Ort Zitrusfrüchte, Gemüseprodukte und Oliven in hervorragender Bio-Qualität vermarkten.

Die Verbundenheit mit der eigenen Herkunft spiegelt sich im Namen Biosybaris wider. Sybaris ist ein alter griechischer Siedlungsname. Ihre Heimatstadt Cantinella di Corigliano liegt nämlich in der Sybaris-Ebene an der Ostküste Kalabriens, welche die Stiefelspitze italiens bildet, in unmittelbarer Nähe zum ionischen Meer.

Die Clementinen
Der immergrüne Clementinenbaum erreicht nur eine mittlere Höhe, hat schlanke Äste und ist ein wenig bedornt. Er zählt zu den kälteresistentesten von allen Zitrusgewächsen, die Früchte hingegen sind sehr frostempfindlich. In der Fachsprache nennt man die Clementine auch „Easy Peeler“, d.h. das Ablösen der Schale vom Fruchtfleisch geht sehr leicht. Von allen Zitrusfrüchten haben sie den süßesten Geschmack. Im Mittelmeerraum ist sie heute die populärste Mandarine. Das Fruchtfleisch enthält keine bzw. nur sehr wenige Kerne. Mandarinen können dagegen 15-20 Kerne enthalten. Clementinen enthalten mehr Zucker und weniger Säure.

Die Besonderheiten
In den fruchtbaren Ebenen an den Küsten und in den Flusstälern gedeihen Zitrusfrüchte besonders gut. Kalabrische Clementinen haben einen sehr charakteristischen, intensiven Geschmack, geprägt durch ein ausgewogenes schmackhaftes Verhältnis zwischen fruchtiger Süße und säuerlich-frischer Note. Die Clementinenhaine liegen oft in Hang- und Berglagen. Der Wind sorgt für schnelles Abtrocknen von Regen oder Morgentau, was den Pilzbefall enorm reduziert. Wo möglich werden Flächen ohne konventionelle Nachbarn gesucht, um so die Top-Qualität zu unterstützen.

Seit Generationen
Den Erzeugerbetrieb Minisci gibt es schon mehreren Jahrzehnten, begonnen hat Opa Minisci 1945. Angelo hat 1987 die Anbauflächen übernommen und 4 Jahre danach erste Schritte im ökologischen Landbau gewagt. Seit 1996 werden alle Flächen der frischen Obst- und Gemüseprodukte ökologisch bewirtschaftet. Damit wurde auch die Marke Biosybaris kreiert. Die Zertifizierung wurde durch i.C.E.A. (http://www.icea.info) vorgenommen, die bis heute die regelmäßigen Kontrollen durchführt.

Die Vision
Mit biologischen Produkten und den richtigen Partnern langfristige Lieferbeziehungen eingehen, damit Kalabrien eine gute Zukunft hat. Die Geschwister Minisci sehen ihre soziale Verantwortung in der Förderung ihrer wunderschönen, aber teilweise armen Region. Deshalb haben sie sich entschlossen neben den eigenen Produkten weitere von ausgewählten kalabrischen Anbauern mit zu vermarkten.